Lehrabschluss im Kindermuseum

Aufgrund von Verfolgung und Bedrohung kam Raafat Bakkoura (26) 2015 nach Österreich. Er stammt aus der syrischen Hauptstadt Damaskus und studierte dort Betriebswirtschaft. Seine neue Heimat fand er in Graz. Nachdem er rasch den Status als Asylberechtigter erhalten hatte, wurde er durch das AMS auf die Stiftung „JUST Integration“ aufmerksam. Im März 2017 erhielt er eine Anstellung im Grazer Kindermuseum „Frida & Fred“, mit dem Ziel, in verkürzter Lehrzeit den Abschluss als Bürokaufmann zu erlangen.

Sein engagiertes und offenes Naturell verhalf Raafat Bakkoura, sich gut einzugewöhnen und die deutsche Sprache zu erlernen. Im Kindermuseum übernimmt er verantwortungsvolle Aufgaben, wie zum Beispiel die Überprüfung des Rechnungsein- und -ausgang. Eine wertvolle Unterstützung für das gesamte Team. Aktuell besucht er den B2 Deutschkurs.

JUST Integration: auch Unternehmen profitieren

Begeistert von Raafat Bakkoura und dem Angebot von „JUST Integration“ sind auch der Leiter des Kindermuseums, Mag. Jörg Ehtreiber, und die Leiterin des Rechnungswesens, Barbara Lamot. Sie ist unmittelbar für die Ausbildung von Herrn Bakkoura verantwortlich:

„Raafat lehrt uns einen neuen Blick auf einen fernen Kulturkreis. Er war aufgrund seines Charmes und seiner überaus positiven Ausstrahlung vom ersten Tag an voll im Betrieb integriert. Unglaublich, wie schnell er lernt, wie sehr er sich bereits mit österreichischen Bürokratismen und dem Steuersystem vertraut gemacht hat und deshalb bereits verantwortungsvolle Tätigkeiten ausführt.“, so Mag. Jörg Ehtreiber. In der Vermittlungstätigkeit durch die Arbeitsstiftung „JUST Integration“ sieht er einen großen Gewinn – nicht nur für die neuen MitarbeiterInnen, auch für die beteiligten Unternehmen.

Ehtreiber wurde durch den Kooperationspartner Team 4 auf die Stiftung und auf das attraktive Ausbildungsangebot aufmerksam gemacht. Die Integration von neuen MitbürgerInnen ist für Ehtreiber nicht nur ein Schlagwort. „Am leichtesten geht es über einen Arbeitsplatz, an dem man sich wohl fühlt, Kontakte knüpft und das neue Umfeld kennenlernt“, so der Leiter des Kindermuseums „Frida & Fred“.

Fotos: Louai Abdul Fattah